Gunild Kreb Europameisterin W35 im Fünfkampf

Bei den Hallen-Europameisterschaften der Senioren in Madrid konnte die Winterbacherin ihre seitherige Bestleistung um 77 Punkte überbieten. Von der ersten Disziplin an, dem Hürdenlauf über 60 m lag sie mit ihrer Zeit von 9,45 s in Führung und baute diese in den folgenden Disziplinen weiter aus. Im Hochsprung übersprang sie 1,54 m, im Kugelstoßen folgten 11,76 m und im Weitsprung erreichte sie 5,13 m. Im abschließenden 800 m-Lauf konnte sie es mit 2:40,32 min ruhig angehen lassen, denn der Gesamtsieg war ihr nicht mehr zu nehmen. Mit der Gesamtpunktzahl von 3549 lag sie über 200 Punkte vor ihren nächsten Gegnerinnen aus den Niederlanden und Schweden.  Zwei Tage zuvor holte Gunild sich beim Kugelstoßen Einzel die Bronzemedaille mit 11,78 m.

Herzlichen Glückwunsch

  • Europameisterschaften_
  • Guni_Madrid_doppelt

Ergebnisse vom Hallensportfest in Rommelshausen vom 10.3.18

Beim letzten Wettkampf in der Halle konnte der VFL Winterbach mit guten Ergebnissen nach Hause fahren.

Die Schüler/innen U 12 absolvierten einen 3 Kampf mit 30 m, Weitsprung und 1,5 kg Medizinallstoßen. Zum Abschluß gab es dann noch eine gemischte Staffel.

Amellie Landenberger gewann überlegten mit sehr guten Leistungen. Lenni Schiebl verfehlte nur ganz knapp das Treppchen. 

5 x Podest für Gunild Kreb bei den Deutschen Hallen-Seniorenmeisterschaften in Erfurt am 03.+04.03.2018

Als Test für die Hallen-Europameisterschaften, die in zwei Wochen in Madrid stattfinden werden, ging Gunild in der Altersklasse W35 gleich in mehreren Disziplinen an den Start.

Drei der Disziplinen fanden über den ganzen Tag verteilt samstags statt. In ihrer ersten Disziplin erreichte Gunild im Weitsprung mit 5,05 cm den dritten Platz. Beim Hochsprung verteidigte sie ihren Titel vom Vorjahr mit guten 1,56 m und scheitere nur minimal an der Höhe von 1,59 m.  Im Kugelstoßen erzielte sie 11,22 m und gewann die Bronzemedaille

Der zweite Tag startete mit dem Dreisprung, wo Guni mit 10,57 m an ihre Bestmarke des vorigen Jahres anknüpfte und mit Platz 2 belohnt wurde. Beim 60 m Hürdenlauf lief es für sie optimal, denn sie steigerte ihre „Senioren“-Bestzeit auf 9,36 s und sicherte sich die Goldmedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

  • 2018-03-03-DHMS-Erfurt-Tag1-148
  • 2018-03-03-DHMS-Erfurt-Tag1-151

Kreis-Hallenpokal Waiblingen

2018 03 04

Neue Mannschaft, neue Erfolge das war das Motto am vergangenen Samstag beim Kreis-Hallenpokal in Waiblingen. Hier sicherte sich die Mannschaft aus Marlene Fauser W12, Emma Haiß W12, Leni Engmann W13 und Lea Machura W13 einen tollen dritten Platz bei den weiblichen U14 mit 101 Punkten. Auch hier folgen wieder Bestleistungen in den einzelnen Disziplinen.

Marlene Fauser wurde über 33m Hürden erste in 6,2 sec., sie sicherte sich den dritten Platz mit 5,1 sec. im 30m Sprint und übersprang im Hochsprung die 1,16m.
Emma Haiß holte den 5. Platz im 5-Sprung mit 9,34m, sie wurde 4. im Kugelstoßen mit 6,17m und lief die 800m in 3:20,9 min.

Leni Engmann belegte vor Emma den 4. Platz im 5-Sprung mit 9,51m, im Kugelstoßen flog die Kugel auf 4,05m und im 800m lief sie knapp hinter Emma ins Ziel in 3:21,2 min.
Lea Machura lief die 30m in 5,4 sec., sie belegte in 7,1 sec. den 8. Platz über 33m Hürden und übersprang im Hochsprung die 1,20m.

Bei der Staffel belegten die Mädels den 3. Platz in 1:01,5 min.

Nachwuchsmeeting Stadtwerke Sindelfingen

IMG 20180224 161023Wieder einmal ein erfolgreicher Tag für die Mädels der WU16 und WU14.

Bei dem Nachwuchsmeeting am 24.02.2018 in Sindelfingen ist unter zahlreichen Bestleistungen auch ein neuer Vereinsrekord  über die 4x50m Staffel der WU14 gefallen.

WU14

Lena Schuster:
60m: 6. 8,57sec.
Weit: 4. 4,59m

Marie Klinsmann:
60m: 25. 8,99sec.
Weit: 17. 4,22m

Durime Haxah:
60m: 31. 9,05sec.

Lea Machura:
60m: 9,90sec.
800m: 22. 3:01,44sec.

Emma Hetzinger:
800m: 2. 2:42,75sec.

Staffel (Schuster, Hetzinger, Klinsmann, Haxah): 3. 28,02sec.

WU16:

Helen Würthele:
60m: 9,11sec.

Unterkategorien