Männer-BK HSGies : TSV Schmiden 1902 3 25:23 (11:13)

Arbeitssieg

Am 27.01.2019 begann um 15.30 Uhr das Heimspiel unserer HSGie-Rüden gegen die Pumas aus Schmiden. Vom Hinspiel hatte man noch eine offene Rechnung mit dem Gegner, welche die Männer 1 unbedingt begleichen wollten. Das Anspiel führten die Schmidener aus und sie konnten sich den ersten Treffer sichern. Die Antwort erfolgte vom 7m-Punkt durch Robin Stöhr. Bis zur 9. Minute erarbeitete sich die Heimmannschaft einen Vorsprung von zwei Toren. Doch die Gäste konnten den Spieß rumdrehen indem sie eine kleine Schwächephase ausnutzten. Der Gegner konnte sich jedoch nicht weiter absetzen. Unsere Männer hielten dagegen, allerdings liefen die HSGies bis zum Ende der ersten Halbzeit diesem Rückstand hinterher. Mit 11:13 für die Pumas ging es in die Pause. Die Stimmung in der Kabine spiegelte das Gezeigte der ersten 30 Minuten wieder: Man wusste, dass man Leistungstechnisch noch Luft nach oben hatte. Die Pumas waren definitiv schlagbar. Die Marschrichtung war klar und Coach Bauer appellierte an den Willen und Kampfgeist eines jeden Einzelnen. Man müsse die berühmte ‚Schippe‘ drauflegen um den Sieg einzufahren. Der Zweite Durchgang wurde freigegeben. Durch zwei Tore in Folge von Robin Stöhr war der Ausgleich hergestellt. Man merkte den HSGies an, dass sie die beiden Punkte unbedingt in der Halle behalten wollen. Bis zum 18:18 (44.) blieb man auf Augenhöhe mit dem Gegner. Dann nahm der HSGie-Express an Fahrt auf. Der Abwehrverbund unserer fellgesträubten HSGies konnte den Pumas die Krallen stutzen und unsere Athleten gaben den erarbeiteten Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Über 21:19 (49.) und 24:21 (55.) siegten unsere Männer verdient mit 25:23.

Silué, Hoffmann (1), Remmele (2), Dispan, Mühlen (2), Baun, Kölbel (2), Stöhr (9/6), Härer, Axtmann (1), Wurst (1), Triemer (2), M. Hutt (5)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.