ABGESAGT – Remstal-Lauf 2020!

Liebe Läuferinnen und Läufer,

aufgrund der weiterhin strengen Corona-Auflagen und den kaum durchsetzbaren Hygienemaßnahmen sehen wir uns als Veranstalter in der Verantwortung, den für April geplanten und aktuell noch auf Oktober verschobene 28. Remstal-Lauf jetzt komplett abzusagen.

Diese Entscheidung ist uns selbstverständlich sehr schwer gefallen, jedoch sehen wir angesichts der derzeitigen Lage keine andere Möglichkeit. Die geplante Durchführung der Veranstaltung Anfang Oktober ist aus unserer Sicht unter diesen Bedingungen so nicht durchführbar.

Derzeit gehen wir mit dem nächsten Remstal-Lauf für April 20121 in Planung – dann hoffentlich wieder in gewohnter Art und Weise. Eine bereits erfolgte Online-Anmeldung halten wir selbstverständlich bis zum nächsten Remstal-Lauf gültig. Personen, die am nächsten Remstal-Lauf leider nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit ihr Startgeld zurück zu fordern.

Weitere Informationen finden Sie auch hier: ABGESAGT – Remstal-Lauf 2020!

Wir bitten um Beachtung und um Euer Verständnis.

Mit sportlichen Grüßen
Euer Remstal-Lauf-Team

Von der Maskenaktion eine tolle Spende bekommen

Aus dem Behelfsmaskenprojekt in Winterbach haben die VfL-Jugendabteilungen von Handball, Leichtathletik und Fußball jeweils eine Spende bekommen und hierfür wollen wir uns als Leichtathletik-Abteilung  und im Namen aller ganz herzlich bedanken.

  • IMG-20200530-WA0033
  • IMG-20200530-WA0034

Anja Bornand und Gunild Kreb sind Deutsche Seniorenmeisterinnen

Bei den Meisterschaften in Erfurt am vergangenen Wochenende ersprang Anja im Stabhochsprung W40 mit 2,70 m den Sieg. Im Hochsprung gewann sie mit 1,41 m die Silbermedaille.
Nach langer Wettkampfpause holte Guni im Hochsprung W35 ebenfalls mit 1,41 m die Goldmedaille. Mit dem Anlauf kam sie nicht zurecht. Im Kugelstoßen konnte sie mit 11,80 m überraschen und den 2. Platz erreichen. Ebenfalls Silber holte sie im 60 m Hürdenlauf in 10,01 s. Sie komplettierte den Medaillensatz mit Bronze im Dreisprung mit 9,82 m.

  • image
  • image

Württembergische Hallenmehrkampfmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende vom 22. und 23. Februar wurden in Ulm die Hallenmehrkampfmeisterschaften des Württembergischen Leichtathletik Verbandes ausgetragen. Der VfL Winterbach war dabei mit vier Athleten vertreten.

Bei der männlichen Jugend U20 sicherte sich die Winterbacher Mannschaft bestehend aus Nils Laauser, Lasse Laauser und Timm Redmers den Titel im Siebenkampf. Lasse, der eigentlich noch in der U18 starten darf, rückte für den Wettkampf zu den U20ern auf, um so die Möglichkeit zu haben eine Mannschaft in der U20er Konkurrenz zu stellen. Der Einstieg in den Wettkampf gelang ihnen mit einem 60 m-Lauf, in dem die drei unter sich waren und am Ende mit 7,97 s (Lasse und Timm) und 7,99 s (Nils) fast zeitgleich ins Ziel liefen. Der folgende Weitsprung brachte dann zwei persönliche Bestleistungen. Timm sprang auf 5,59 m, während sein Teamkollege Nils mit seinem schwächeren Sprungbein eine beachtliche Weite von 5,80 m erzielte. Auch Lasse zeigte mit 5,36 einen guten Weitsprungwettkampf. Beim folgenden Kugelstoßwettbewerb gab es dann eine Premiere für Lasse und Nils, die zum ersten Mal einen Wettkampf mit dem 6 kg-schweren Wurfgerät der U20 bestritten. Am Ende überzeugten alle drei Winterbacher mit guten Weiten von 10,98 m für Timm, sowie 10,11 m für Nils. Lasse blieb mit 9,41 m knapp unterhalb der 10 m-Marke, jedoch war grade für ihn der Sprung von der 4 kg Kugel, die er von U16 Wettkämpfen gewohnt war, auf die 2 kg schwerere Variante eine für ihn spürbare Steigerung des Gewichts. Zum Abschluss des ersten Tages zeigten dann alle Winterbacher einen guten Hochsprungwettkampf. Vor allem Timm überraschte mit einem starken Ergebnis von übersprungenen 1,68 m. Lasse übersprang 1,64 m, während Nils mit 1,56 m überspringen konnte.

Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaften

Mit Anja Bornand und Thilo Freudenreich waren bei den Baden Württembergischen Hallenmeisterschaften der Senioren in Sindelfingen zwei Athleten vom VfL Winterbach am Start.

Anja schaffte es in ihrer Altersklasse W 40 gleich zweimal nach ganz oben auf das Siegerpodest. So wurde sie sowohl im Stabhochsprung mit übersprungenen 2,70 m Baden-Württembergische Meisterin, wie auch im Hochsprung mit 1,36 m.

Thilo meldete sich nach einjähriger Verletzungspause in seiner für ihn neuen Altersklasse M 50 im Stabhochsprung zurück und erreichte dort mit 3,20 m den zweiten Platz. Erster wurde hier sein Vereins- und Trainingskamerad Harald Class, der allerdings für die LSG Aalen am Start war.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.