Mitgliederversammlung 2020 VfL Winterbach

 

Erstmals in der langen Geschichte des VfL Winterbach fand die Hauptversammlung am 10. Juli 2020 nicht wie üblich im Vereinsheim, sondern in der von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Salierhalle statt. Corona sei Dank! Jeder der 65 anwesenden Mitglieder nahm an einem separaten Tisch platz, so wurden die Abstandsregeln umgesetzt.

Vorstand Wilfried Steiner begrüßte die Anwesenden, sein besonderer Gruß ging an Bürgermeister Sven Müller und die anwesenden Gemeinderäte.  Die Ehrungen wurden diesmal knapp gehalten und werden in einem würdigeren Rahmen nachgeholt. Eine Ehrung gab es aber trotzdem, der scheidende Vorsitzende Wilfried Steiner wurde  von Ehrenvorstand Ernst-Heinrich Göckeler zum Ehrenmitglied ausgezeichnet. 

Thema Nummer 1 in den 4 abgehaltenen Ausschusssitzungen 2019 war natürlich die Remstal-Gartenschau. Hier war der VfL maßgebend am Heimatabend der Gemeinde, der Familienmeile auf dem Brunnenfest sowie der Bewegungswoche beteiligt.

Die Mitgliederzahlen blieben mit  2450 konstant, darunter 857 Kinder und Jugendliche.  Die Jugendarbeit blieb weiter in den Händen von Thea Möllgaard, Luisa Härer und Emre Süle. Dank richtete hier Steiner Richtung Gemeinde, die den Verein mit einem stattlichen Jugendzuschuss unterstützt.

Auch die Senioren kamen bei der VfL-Gemeinde nicht zu kurz. Bereits zum 11. mal traf man sich auf Einladung des Vereins im Clubheim zum gemütlichen Beisammensein.

Kurz streifte Steiner nun das Geschehen in den Abteilungen. Als normales Jahr, lange ist es her, bezeichneten die Leichtathleten das Jahr 2019. Hier konnte noch der Remstal-Lauf mit über 850 Teilnehmern ausgerichtet werden, in diesem Jahr wurde er leider abgesagt.    

Bei der Karateabteilung hat sich im Vorjahr einiges getan. Es gab eine neue Abteilungsleitung, auch ein neuer Trainer kam dazu.

Bei den Handballern konnten Dank Corona die Männer 1 und Frauen 1 den Abstieg verhindern, die Saison wurde abgebrochen.  Die weibliche A-Jugend spielt mit Unterstützung  von Gastspielerinnen aus  Remshalden in der Württembergliga auf Landesebene.

34 Gruppen treffen sich wöchentlich bei der Turnern. Die Altersspanne liegt zwischen 2 und 91 Jahren. Highlight war der Auftritt mit 110 Teilnehmern beim Heimatabend der Gemeinde.

Bei den Tischtennislern wurde die Punkterunde abgebrochen. Alle 5 Mannschaften schafften den Klassenerhalt.

Etwas turbulent ging es bei den Fußballern zu. Der Vertrag des Trainers der 2. Mannschaft (auch A-Jugendtrainer) wurde nicht verlängert, dadurch gab es einige Austritte von aktiven Spielern. Trotz der Widrigkeiten wurde die Saison bis zum Abbruch vernünftig zu Ende gespielt.

Zum Schluss seines Vorstandsberichts richtete Wilfried Steiner noch Dankesworte an die Sponsoren Peter Hahn und Winterbacher Bank für deren Unterstützung.

Der Kassenbericht, ebenfalls vorgetragen von Wilfried Steiner viel positiv aus.

Nun war der Bürgermeister an der Reihe. Unter seiner Leitung wurde der Gesamtausschuss einstimmig entlastet.  BM Müller bedankte sich im Namen der Gemeinde für den Einsatz des VfL bei der Gartenschau. In seiner Laudatio auf den scheidenden Vorstand Wilfried Steiner bezeichnete Müller diesen als einen, der von klein auf mit verschiedenen Posten und Ämtern dem VfL verbunden war. Als Dank bekam Wilfried Steiner von der Gemeinde einen "sportlichen Geschenkkorb".

Bevor die Neuwahl des Vorstands vorgenommen werden konnte, war noch eine Satzungsänderung notwendig, die einstimmig durchging. Die neue VfL-Leitung steht künftig auf 5 Schultern. Zum seitherigen Vorsitzenden Michael Rieger kommen als neue geschäftsführende Vorsitzende Lothar Balle und Michael Grambitter hinzu. In den erweiterten Vorstand wurde Susanne Müller gewählt; außerdem ist auch der bereits gewählte Kassier Uwe Hiller im erweiterten Vorstand. Für weitere 2 Jahre als Kassenprüfer gewählt wurde Hans-Jürgen Knauss.

Zu guter Letzt wurde noch die neue Beitragsordnung des VfL präsentiert. Sie wurde einstimmig verabschiedet.

Der Antrag der Leichtathleten auf ein "rauchfreies Sportgelände" wurde ausgiebig diskutiert. Ausschuss und Gemeinde werden sich darüber Gedanken machen. Der Punkt Verschiedenes  war schnell abgehandelt so das Vorstand Michael Rieger eine vom Rahmen her ungewöhnliche, aber harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung beschließen konnte.

img 2938

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.