Weibliche A-Jugend

Weiblich A

 

Nachdem die HSG vor der letzten Saison die weibliche A-Jugend für die Bezirksklasse kurzfristig abmelden musste, wollte man diese Saison unbedingt eine weibliche
A-Jugend melden. Das Ziel war wieder schnell definiert, konnten die zwei Jahrgänge schon in der B-Jugend in der Bezirksliga antreten. Dieses Ziel wollte man auch dieses Mal erreichen. In der Bezirks-Qualifikation konnten sich die Mädels dafür qualifizieren.

Dass diese Hallenrunde kein Honiglutscher wird, zeigen schon die teilnehmenden Mannschaften. Mit Schorndorf, Weinstadt, Waiblingen, Schmiden oder Remshalden sind unter anderem Mannschaften dabei, die in ihrer Jugendzeit schon auf HVW-Ebene vertreten waren. Hier haben die Jugendlichen eine gemeinsame Plattform, um ihr Jugendspielrecht ausüben zu können. Zum anderen werden die Übergänge zu den Frauen 1 und Frauen 2 eingeläutet. So trainieren die Mädels auch bereits mit den Aktiven.

Jetzt haben die A-Jugendspielerinnen mit ihrer Trainerin ein intensives Halbjahr vor sich, dürfen sich aber der  Unterstützung der zwei B-Jugendmannschaften sicher sein. Diese Durchlässigkeit lässt uns auf ein gemeinsames Verständnis und Miteinander werben und steht für die Aufbruch-Stimmung in der HSG.