VfL Winterbach sucht den neuen Timo Boll

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen


Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Winterbach zumindest einen Tag lang die Größten. Am Mittwoch, 1. März 2017 um 16:30 Uhr wird unter der Regie des VfL Winterbach in der Ballspielhalle Winterbach der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2016/2017 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.
Mitmachen bei den mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt die Tischtennisabteilung des VfL Winterbach gerne zur Verfügung. Die Anmeldung zu Ortsentscheid erfolgt am 1. März 2017 vor Ort in der Ballspielhalle in der Zeit von 16:30 Uhr  bis 16:50 Uhr. Die Wettbewerbe der verschiedenen Altersklassen (Jahrgänge 2004/2005, 2006/2007 und 2008 und jünger) beginnen um 17:00 Uhr. Ende ist um ca. 19:30 Uhr.
Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise (Urkunden) warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2017. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Oberwesel (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

 Anmeldungen vorab per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sind möglich. Neben Vor- und Nachname bitte Geburtsdatum und Adressdaten mitteilen.

 

Barbara Beutel und Heike Binder bei Seniorenmeisterschaften erfolgreich!

Die Tischtennisabteilung war am 8. Januar 2017 wiederum Gastgeber der Seniorinnen und Senioren des Bezirks Rems, um die Meisterschaften in 7 Einzel- und 7 Doppelwettbewerben auszuspielen. Auf Grund geringerer Teilnehmerzahlen mussten verschiedene Wettbewerbe zusammengelegt werden. 65 Spieler/innen traten an. Im Vorjahr waren es noch 82.
Vom VfL Winterbach waren Barbara Beutel und Heike Binder am Start. Und beide hatten am Ende Grund zur Freude. Mit ihren Mixedpartnern, Eren Aytan (SG Schorndorf) und Hartmut Knabben-Felle (TV Hebsack), schafften es Beutel und Binder ins Finale. Beutel/Aytan gewannen das Finale im Mixed nach spannendem Spiel in 3:2 Sätzen gegen Binder/Knabben-Felle.

 

Siegerehrung Seniorenmixed 2017

Im Bild von links nach rechts: Hartmut Knabben-Felle, Heike Binder, Barbara Beutel, Eren Aytan
Im Seniorinnendoppel setzten sich Beutel/Binder in einer Minikonkurrenz knapp gegen Grauer/Schumann (Großaspach/Murrhardt) und Pressler/Warth (Urbach/Bettringen) durch. Bei Sieggleichheit entschied das bessere Satzverhältnis zu Gunsten von Beutel/Binder.  In der Einzelkonkurrenz rundeten Beutel und Binder ihre guten Leistungen mit den Plätzen 2 und 4 ab.
In der Vereinswertung landeten auf den ersten drei Plätzen dieselben Vereine wie im Vorjahr, nur in geänderter Reihenfolge. Der TV Hebsack sammelte 24 Punkte und löste damit den Vorjahressieger, TV Murrhardt, 20 Punkte, an der Spitze ab. Die SG Schorndorf kam mit 21 Punkten auf Platz 2. Der VfL erreichte mit 15 Punkten Platz 6.

 

Vereinsmeister U18 und U15: Marco Specht und Leo Nessler

Bei den am 14. Dezember 2016 ausgespielten Vereinsmeisterschaften der Jungen U18 und U15 setzten sich die Favoriten durch. Bei den in Form von Ranglisten durchgeführten Wettbewerben gewann bei den Jungen U18 Marco Specht. Auf den Plätzen 2 bis 4 folgten Luca Erythropel, Marcel Anders und David Ziegler.

20161214 U18 Sieger

Siegerehrung U18. Von links nach rechts: David Ziegler, Marco Specht, Luca Erythropel, Marcel Anders.

Bei den U15 lag am Ende Neo Nessler mit 8:0 Siegen vorn. Pascal von Baravalle erspielte mit 7:1 Siegen Platz 2. Die Plätze 3 bis 9 belegten: Mike Haffner, Jakob Mohr, Timo Burr, Philip Fischer, Julian Hackner, Fabian Panu und Vincent Häberle.

20161214 U15 Sieger

Siegerehrung U15

U18 und U15 ermitteln Vereinsmeister

Am 14.12.2016 finden die Vereinsmeisterschaften der Jungen in den Altersklassen U18 und U15 statt. Die Einzel-Wettbewerbe beginnen um 18 Uhr in der Ballspielhalle. Anmeldungen sind bis kurz vor Turnierstart möglich. Alle Spieler werden drei bis vier Spiele machen. Turnierende mit Siegerehrung ist um ca. 20 Uhr.

Herren I immer für eine Überraschung gut

In der Kreisliga B Schorndorf überraschte der VfL den aktuellen Tabellenführer SV Plüderhausen V in dessen Halle mit einem starken Auftritt. Erstmals konnte die Erste zwei der drei Auftaktdoppel gewinnen. Huber/Schneider und Reicherter/Schwarz siegten. Lediglich Halbauer/Bückle mussten sich 2:3 geschlagen geben. In den Einzelvergleichen bauten die VfL-Herren den Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 7:4 aus. Huber(2), Schneider(1), Halbauer(1) und Schwarz(1) gewannen bis zu diesem Zeitpunkt 5 Einzel. Im mittleren und hinteren Paarkreuz machten die Gastgeber den Rückstand wieder wett. Halbauer, Reicherter, Schwarz und Bückle konnte ihre Spiele nicht erfolgreich beenden. So lag es an Huber/Schneider mit einem Doppelsieg das Unentschieden zu retten. Zum Spielbericht.

Die zweite Überraschung folgte im letzten Vorrundenspiel in Hebsack. Da hatten sich die VfL-Herren mehr ausgerechnet, als am Ende heraussprang. Beim 2:9 konnte lediglich Ulrich Schneider ein Einzel und mit Frank Stiegler ein Doppel gewinnen. Frank Stiegler spielte zum letzten Mal für den VfL. 1987 war er vom TSV Großheppach zum VfL gewechselt und stellte sein Können über fast drei Jahrzehnte unter Beweis. Danke Frank!!! Zum Spielbericht.

Zur aktuellen Tabelle der Kreisliga B Schorndorf geht es hier.  Der VfL belegt Platz 8 und wird in der Rückrunde weiter um den Klassenerhalt spielen.

VfL Senioren beenden Vorrunde auf Platz 5

Die Senioren der Tischtennisabteilung beendeten die Vorrunde mit zwei weiteren Niederlagen. Im Heimspiel gegen den TV Hebsack unterlag der VfL mit 2:6. Martin Huber und Uli Schneider gewannen im Doppel gegen Fett/Braun. Einen Einzelsieg erspielte Peter Reicherter gegen Schwark. Zum Spielbericht.

Beim VfL Waiblingen konnte lediglich Ulrich Schneider gegen Auwärter ein Einzel gewinnen. Einen Matchball verspielten Werner Biermann und Gerd Bückle m Doppel gegen Müll/Kreuder. Die Gastgeber setzten sich mit 13:11 im 5. Satz durch. Zum Spielbericht.

Die Tabelle nach Abschluss der Vorrunde gibt es hier.

 

Jungen U18 I warten weiter auf ersten Saisonsieg

Im letzten Vorrundenspiel der U18-Bezirksklasse beim TSV Lorch mussten die 1. Jungen U18 auf Patrick von Baravalle (verletzt) und Luca Erythropel (verhindert) verzichten.
Einmal mehr halfen Marcel Anders und Khang Pham aus, so dass die Mannschaft wenigstens komplett antreten konnte. Marco Specht gewann in Lorch ein Einzel und mit Matthias Baur ein Doppel. Mehr war in Lorch nicht drin.

In der Bezirksklasse blieb die U18 des VfL in der Vorrunde ohne Sieg. Mit ein Grund ist sicher die starke Liga. Es gibt nur wenige Gegner, die schlagbar sind. Und ausgerechnet gegen diese Teams hatte unsere Mannschaft das Pech nicht in Bestbesetzung antreten zu können.

Jungen U18 II beenden Herbstrunde auf Platz 7

Die Herbstrunde endete für unsere 2. Jungen U18 mit einer deutlichen Auswärtsniederlage in Weinstadt.
Wichtiger als Sieg und Niederlage sind die bei den Spielen gemachten Erfahrungen.

Marcel Anders, Leo Nessler, Nick Plessing, Khang Pham und Pascal von Baravalle bildeten das VfL-Team.

Die aktuelle Tabelle der Herbstrunde finden Sie hier.

 

Seite 1 von 2